Daten im Spital

Die Entwicklung von Daten zu einem eigenständigen Wirtschaftsgut kann als Paradigmenwechsel für die Bewirtschaftung von Daten gesehen werden. In der Transformation zu einem digitalen und zukunftsfähigen Gesundheitswesen sind allerdings nicht nur die Daten und die Datenkompetenz Schlüsselfaktoren, sondern auch die Etablierung eines digitalen Mindsets. Erst die holistische Betrachtungsweise führt zu einem nachhaltigen Kulturwandel und ermöglicht eine erfolgreiche Transformation zu einer datengetriebenen und leistungsfähigen Organisation.

Ein Spital mit mehreren Kliniken und Fachdisziplinen hat üblicherweise einige zentrale Kernsysteme, ergänzt um zahlreiche Umsysteme sowie Expertensysteme. Die medizinischen und chirurgischen Disziplinen wie auch die einzelnen Fachbereiche unterscheiden sich teilweise grundlegend, weshalb eigene Softwarelösungen beschafft und eingesetzt werden, um die Prozesse und Mitarbeitenden optimal zu unterstützen.

Wir kennen die Spitallandschaft von kleineren, mittleren und grossen Spitälern und haben ein tiefes Know-how und Prozessverständnis zu den Kernapplikationen, aber auch zu spezifischen Umsystemen.

Für die Datennutzung zentral sind das Klinikinformationssystem, die administrativen Kernsysteme, aber auch das Personaleinsatzplanungssystem oder Labor- und Radiologiesysteme. Durch die Kombination von Daten aus den verschiedenen Quellen können neue Erkenntnisse und Wissen abgeleitet werden.

Prozess- und Datenkompetenz

Mit unserer Erfahrung im Gesundheitswesen aus der Projektarbeit, Praxis und Forschung kennen wir die verwendeten Systeme und verstehen insbesondere die Prozesse der Datenentstehung. Auch die Fähigkeit, mit Daten kompetent umzugehen ist essentiell, denn Datenkompetenz findet in allen Bereichen, in denen Daten erhoben und analysiert werden, Anwendung. Wir verstehen die gesundheitsrelevanten Daten und können sie dementprechend richtig interpretieren. Diese Fähigkeiten und dieses Wissen sind notwendig für die Konzeption, Realisierung und Einführung sinnvoller und nachhaltiger Datenlösungen im Spital.

Technische Fähigkeiten

Wir haben ein interdisziplinäres Team mit grossem Know-how im Bereich Data Engineering, Datenmanagement und Advanced Analytics. Gemeinsam können wir Sie bei der Datenakquisition durch das Implementieren von Schnittstellen bis und mit der Darstellung der aufbereiteten Daten unterstützen.

Standards

Wir kennen Standards wie ATC, AQUA, CHOP, LOINC, SNOMED sowie HL7, IHE, DICOM, FHIR oder auch medizinische Register wie AQC und weitere. Mit diesem Fachwissen unterstützen wir Sie dabei, Ihre Daten für die Weiterverwendung semantisch interoperabel zu machen.

Kontakt

Publikationen

Algorithmen, Computer und der Mensch im Zentrum

Der richtige Identifikationsschlüssel schafft den entscheidenden Vorteil

Exakt alles über die Patienten wissen – Jederzeit